go4peace_2018

Präsentation der Gruppe aus Norwegen

 

 

go4peace-Interview

Interview mit "DER DOM"  -  04./05.2018

IMG 7929

1. Herr Pastor Wacker, seit fast 25 Jahren gibt es „go4peace“. Wie ist „dieses Abenteuer“, wie Sie es nennen, entstanden?

Echte Abenteuer entstehen durch Berührungs-Geschichten. Gott hat mein Herz berührt. Und das hat ER durch das Leid vieler Menschen während des Balkankrieges in den 90ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts getan. Abend für Abend trafen mich in den Nachrichten suchende und bittende Augen. Ich erinnere mich vor allem an die Augen eines Kindes, das unter Granat-Beschuss mitten in Sarajevo geraten war. Ich war Jugendpfarrer unserer Erzdiözese und saß im wunderschönen

ein Jahr in Sarajevo

nathalie milenaIm Aufbruch nach Sarajevo Milena und Nathalie haben gerade ihr Abitur gemacht. Sie haben sich entschieden, für ein Jahr ins Jugendzentrum Johannes Paul II. in Sarajevo zu gehen, um dort ein spannendes und reichhaltiges Jahr auf dem Balkan zu verbringen. Sie gehen in der Begleitung des mundus e.V. und

Kriminacht 2018 für Kinder

kinderkirche logo 3Am Freitag, 22.06.2018 ab 18 Uhr wird das Pfarrheim Heilige Familie, die Kirche Heilige Familie und die Umgebung zum Schauplatz eines brisanten Kriminalfalls.

Ein Mord auf einer Baustelle, eine waghalsige Flucht und verwischte Spuren erzählen von einem alten Rätsel.

go4peace in Polen

IMG 20180531 101119Mittlerweile haben sich über 80 junge Leute aus ganz Europa zum go4peace-Camp in Koszalin angemeldet. Meinolf Wacker war über Fronleichnam in Koszalin, um mit dem jungen Team den Weg des Camps weiter voran zu bringen. In 35 verschiedenen Workshops werden vom 10.-20.08.2018 die jungen Europäer einander kennen lernen und Europa live erleben.

Die Ökumenische Nacht der offenen Kirchen...

nok2018... findet an Pfingsten (20.05.2018) in der Margaretenkirche in Methler statt. Näheres hierzu und wo sonst noch im evangelischen Kirchenkreis Unna Kirchen geöffnet sind lesen Sie hier.

Herzliche Einladung!

Podium auf dem Katholikentag: Wie geht Versöhnung heute?

katholikentag 07 bBelastete Vergangenheit und neue Spannungen in Osteuropa

„Es ist gar nicht so leicht, die genauen Konfliktlinien im Krieg in meinem Heimatland, der Ukraine, auszumachen!“ konstatiert Andrij Waskowycz, der Präsident der Caritas in der Ukraine am Beginn einer Podiumssitzung in der Halle Münsterland auf dem 101. Katholikentag in Münster.

Renovabis-Pfingstnovene 2018

2018 pfingstnovene b"miteinander.versöhnt.leben"

Für die Pfingstnovene 2018 bereitete Pastor Meinolf Wacker aus dem Erzbistum Paderborn Texte, Gebete und Denkanstöße vor, die im Kontext seiner langjährigen Arbeit mit Jugendlichen in Osteuropa entstanden. Gemäß des Renovabis-Jahresmottos „miteinander.versöhnt.leben“ werden wir dazu