Die Ökumenische Nacht der offenen Kirchen...

nok2018... findet an Pfingsten (20.05.2018) in der Margaretenkirche in Methler statt. Näheres hierzu und wo sonst noch im evangelischen Kirchenkreis Unna Kirchen geöffnet sind lesen Sie hier.

Herzliche Einladung!

Podium auf dem Katholikentag: Wie geht Versöhnung heute?

katholikentag 07 bBelastete Vergangenheit und neue Spannungen in Osteuropa

„Es ist gar nicht so leicht, die genauen Konfliktlinien im Krieg in meinem Heimatland, der Ukraine, auszumachen!“ konstatiert Andrij Waskowycz, der Präsident der Caritas in der Ukraine am Beginn einer Podiumssitzung in der Halle Münsterland auf dem 101. Katholikentag in Münster.

Renovabis-Pfingstnovene 2018

2018 pfingstnovene b"miteinander.versöhnt.leben"

Für die Pfingstnovene 2018 bereitete Pastor Meinolf Wacker aus dem Erzbistum Paderborn Texte, Gebete und Denkanstöße vor, die im Kontext seiner langjährigen Arbeit mit Jugendlichen in Osteuropa entstanden. Gemäß des Renovabis-Jahresmottos „miteinander.versöhnt.leben“ werden wir dazu 

Besuch in Auschwitz

birkenau gruppe bMit Schülern der Städtischen Hauptschule Kamen auf den Spuren der Vergangenheit

„Boh, das ist ja einfach nur schrecklich!“ äußert sich eine junge Schülerin, als wir aus dem Hungerbunker kommen, in dem P. Maximilian Kolbe im Stammlager in Auschwitz gestorben ist. „Wie schrecklich können Menschen mit anderen Menschen umgehen!?“ – „Und warum reißt man das nicht

Gemeinsam Ostern erleben

kinderkirche logoGemeinsam Ostern erleben ist ein Angebot der Kinderkirche in der Gemeinde Heilige Familie Kamen des Patoralverbunds Kamen - Kaiserau. Termine und andere Details findet Ihr im Info-Flyer.

 

„Frieden ist nicht nur Abwesenheit von Krieg…“

neujahrsempfang 2018 7bNeujahrsempfang im Zentrum Frieden in Solingen

„Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden!“ (Jimmi Hendrix) Eine Ahnung, was das – über alle Grenzen der Religion, Generation und Nation hinweg - bedeuten kann, ließ der Neujahrsempfang zu dem das „Forum Politik und Geschwisterlichkeit“ ins Mariapoli-Zentrum FRIEDEN

Sternsingeraktion 2018 im Pastoralverbund Kamen-Kaiserau

Sternsinger2018 08bKinder helfen Kindern

75 Sternsingerinnen und Sternsinger sind heute im Pastoralverbund Kamen-Kaiserau unterwegs, um den Segen des neugeborenen Jesuskindes zu den Menschen in die Häuser zu bringen. Dieser Brauch geht zurück auf den Besuch der drei heiligen Könige beim Jesuskind im Stall zu Betlehem.

Und Friede auf Erden den Menschen…

danish 01b15 fleißige Helfer und Helferinnen waren im Zelt in der Kirche Heilige Familie erschienen, um die knapp 100 Geschenke an Flüchtlingskinder und Jugendliche in Kamen, Herren und Methler zu verteilen. U.a. ging’s - wie in all den Jahren zuvor - in die Mausegatt-Wohnungen, wo nur noch wenige Kinder und Jugendliche untergebracht sind. Eine afghanische Familie öffnete die Tür.

„Offen sein!“

hauptschule fazienda 17 04b„Das Leben auf der Fazenda ist kein Spiel. Letztlich geht es um Leben oder Tod!“ ließ Vinicius auf der Fazenda da Esperanca in Mörmter in der Nähe von Xanten 45 Schüler und Schülerinnen der Hauptschule in Kamen verstehen. Sie waren in der Frühe des 18. Dezembers mit 5 Lehrerinnen und Pastor Wacker aufgebrochen,

Vorweihnachtliche Brückenschläge

weihnachtspakete 2017 1b„Der Bosnienkrieg ist seit mehr als zwei Jahrzehnten vorüber. Die Grundversorgung ist in dem Land jedoch immer noch minimal und der Krieg ist noch tief in den Köpfen der Bevölkerung eingeschrieben“, heißt es auf der Homepage des Vereins „Building One World“. Seit über 10 Jahren bereiten Mitglieder dieses Vereins Kindern und vereinsamten alten Menschen

Sternsingeraktion 2018

sternsingerBald ist es wieder soweit. Am Samstag, 6. Januar 2018 ziehen die Sternsinger wieder durch die Straßen der Stadt Kamen und durch Kamen-Methler und bringen den Segen in die Häuser. In diesem Jahr sammeln die Kinder und Jugendlichen, die als Könige von Haus zu Haus gehen, für ein Kinderprojekt in Albanien.

Besuch aus einem fernen Land

nikolaus 2017 1bSelber sind sie aus fernen Ländern gekommen und nun bekamen sie selber Besuch aus einem fernen Land. Der Nikolaus selber war gekommen, um die Kinder aus den Flüchtlingsfamilien zu besuchen. Ganz aufgeregt hatten sie diesem Augenblick entgegen gefiebert und auf einmal war er dann da. Er erzählte ihnen seine Geschichte,

Glauben - auf den Punkt gebracht!

aufdenpunktgebracht logo bGlauben – vielleicht das Innerste und Persönlichste, was wir teilen können. Jeder glaubt ganz innig, wie nur er es kann und tut. Doch hat der Alltag oft so eine einnehmende Kraft, dass mein Glaube keine Luft mehr bekommt und zu ersticken droht. Er prägt dann nicht mehr mein Tun und Lassen. In solchen Situationen braucht es Kurzformeln für meinen Glauben, die mir helfen, mich neu im Geheimnis Gottes zu verankern.