Vernetzungsangebote von go4peace

Spinnennetz kleinWie können wir in Kontakt bleiben?

Diese Frage treibt uns seit Tagen im Blick auf unsere Pfarreien und auf das Netzwerk go4peace um, je mehr wir in unsere Privat-Bereiche verwiesen werden.

Wir laden ein, jeden Morgen einen Blick ins Tagesevangelium mit uns zu wagen. Dazu findet sich ein kleines Video im Netz - jeweils ab 9 Uhr...

"Betende Ver-NETZ-ung" im Licht einer Kerze

TeamEine Idee in Zeiten von Corona.

Der Virus führt Menschen mehr und mehr in Isolation und Einsamkeit. Grenzen sind dicht gemacht worden.
Schulen, Kitas und Einrichtungen des öffentlichen Lebens sind geschlossen. Gesellschaftliche, kulturelle, sportliche, kirchliche Veranstaltungen werden abgesagt. All das geschieht, um die Ausbreitungsdynamik des Virus zu verlangsamen.

Gleichzeitig ruft diese Situation nach Solidarität und gelebtem Miteinander.

Corona-Virus - Regelungen im Pastoralverbund

Stand: 25. April 2020

Corona FotoLiebe Gemeinden,

in dieser Zeit ist sachgerechtes Handeln in allen gesellschaftlichen Bereichen und damit auch im kirchlich-pastoralen und liturgischen Bereich gefragt, um Infektionen und die Ausbreitung des Virus nach Möglichkeit zu vermeiden.

"RUHE-PUNKT" in der Gesamtschule Kamen

Anker GSEinfach mal raus aus dem Schulstress. Ein paar Minuten für sich – mitten im Alltag – im „RUHE-PUNKT“ im Kunstgarten der Gesamtschule. Dazu lädt go4peace Schülerinnen und Schüler der Städtischen Gesamtschule Kamen in der Zeit vom 23. März bis zum 02. April 2020 ein. Als Ort der Ruhe dient eine Jurte, die - in Zusammenarbeit mit den evangelischen Pfadfindern vom Stamm der Gralsritter aus Kamen - mitten im Gelände der Gesamtschule aufgebaut wird.

Ausstellung "GEMEINSAM"

Gemeinsam 01Gemeinsam mit viel Liebe, Enthusiasmus und einer großen Portion Neugier auf Neues, ist dieses tolle integrative Mosaikbild entstanden. Eine Woche lang haben 10 Kinder im Alter von 6-12 Jahren an der Friedrich-Ebert-Schule in Kamen unter der Anleitung von Ulrich de Greiff und Marlene Siekmann fleißig gewerkelt. Das Ganze ist ein ins Leben gerufene Ferienprojekt der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und dem Verein ProMensch e.V. in Kooperation mit der OGGS Kamen.

"Nur eine Suppe" - eine Erfahrung von go4peace

Pizza EssenIch bin mit einer Kursgruppe meiner Universität zu einem Projekt-Aufenthalt in den Niederlanden. Gestern habe ich in unserem Hostel einen ganzen Topf Erbsensuppe zubereitet, damit viele Leute mitessen können. Heute Abend habe ich sie aufgewärmt, weil wir sie gestern nicht essen konnten. Ich aß gerade einen Teller Suppe im Gemeinschaftsbereich, als ein Mädchen aus unserem tschechischen Team kam und mir sagte, dass in der Küche ein Mann warte, der die Suppe bezahlen wolle.

Religionsentdecker in Kamen - Teil1

Religions EntdeckerFrauFernglas 02Im Buch Genesis im Alten Testament lesen wir, wie Abram zu Lot sagt: „Lass doch nicht Zank sein zwischen mir und dir und zwischen meinen und deinen Hirten; denn wir sind Brüder!“ Damit wird auf den ersten Seiten der Bibel der Schlüssel zum Frieden, der „key4peace“, aufgewiesen: Einander Bruder und Schwester zu sein.

Wie kostbar ist doch ein Lächeln!

Lachen"Ich arbeite in einem kleinen Team, in dem wir uns für benachteiligte Kinder einsetzen. Wir versuchen Brücken zu bauen zwischen Kindern, Erzieherinnen und Eltern. Wir bringen ein Lächeln in Alltage, die oft durch hohe Belastungen sehr grau ausschauen. Oft springen Funken von Freude, Respekt und Wertschätzung zwischen fremden Welten über. Vergangene Woche hab ich mich vorrangig um ein ungarisch-stämmiges Kind gekümmert.

4. Dreikönigskonzert mit Domorganist Thomas Schmitz

Schmitz 19 bZum 4. Dreikönigskonzert (Sonntag, 12.01.2020 – 17.00 Uhr) dürfen wir den Münsteraner Domorganisten Thomas Schmitz in Kamen begrüßen. Zum Abschluss der Weihnachtszeit wird er an der großen Klais-Orgel französische Kathedralmusik von u.a. Ch.-M. Widor (Symphonie Gothique), L. Vierne (Finale aus der 1. Orgelsymphonie) und M. Dupré präsentieren.

Kings on tour

20181130 SegenIsComing74 fröhliche Gesichter – als Sternsinger verkleidet - waren gekommen, um ein Segen zu sein für viele Menschen in Methler und Kamen. In beiden Kirchen des Pastoral-Verbundes wurden sie am heutigen Samstag um 9.30 Uhr ausgesandt. Die Sterndeuter, von denen die Bibel erzählt, waren dem Stern der Liebe gefolgt und waren glücklich geworden! Sie hatten den Schlüssel zum Glück gefunden: „Gib und Dir wird gegeben werden!“

So verschenkten die Kinder und Jugendlichen ihre Zeit, ihr Talent, ihr lebendiges Miteinander und ihre spürbare Freude. Im Background war das Team der „Königinnen der Küche“ aktiv und versorgten die hungrigen Mäuler mit Pommes und Wurst und wurden beschenkt von den vielen strahlenden Gesichtern.