Bitte von Papst Franziskus

Franziskus SondersegenFranziskus kündigt speziellen Segen "Urbi et Orbi" an

Papst Franziskus ruft alle Christen weltweit für nächsten Mittwoch zu einem Sturmgebet gegen das Corona-Virus auf. Um 12 Uhr sollten sie einen Moment innehalten und ein Vaterunser beten, schlug er bei seinem Angelusgebet am Sonntag vor.

Corona-Virus - Regelungen im Pastoralverbund

Stand 23.03.2020

togetherLiebe Gemeinden,

in dieser Zeit ist sachgerechtes Handeln in allen gesellschaftlichen Bereichen und damit auch im kirchlich-pastoralen und liturgischen Bereich gefragt, um Infektionen und die Ausbreitung des Virus nach Möglichkeit zu vermeiden.

Liebe bleibt!

Osterglocke 01Wir hatten uns vorgenommen – in Zeiten von Corona – Abend für Abend die kleinen wertvollen Augenblicke miteinander zu teilen. Ich rief meine Mutter an und fragte nach den „kleinen Tages-Kostbarkeiten“. Ganz begeistert erzählte meine Mutter, die am Rande eines kleinen Wäldchens lebt von Osterglocken, die zu blühen begonnen hatten. „Weißt Du, wie lange die da schon stehen?“ fragte mich meine Mutter.

Glockenläuten anlässlich der Corona-Krise

GlockeGlockenläuten verbindet: Menschen mit Gott – Menschen untereinander – Himmel und Erde. In diesen Tagen der Corona-Krise brauchen wir solche Verbindungen. Deshalb hat die Erzdiözese Paderborn überlegt ab sofort bis einschließlich Gründonnerstag an jedem Abend um 19.30 Uhr mit den beiden größten Glocken der örtlichen Kirchen fünf Minuten lang zum persönlichen Gebet und zu einem Augenblick des Innehaltens und der Stille einzuladen.

Verkauf von Osterkerzen 2020

OsterkerzeAb sofort finden Sie in der Kirche Heilige Familie Osterkerzen 2020 zum Verkauf. Frau Marianna Lüken, hat - wie in den vergangenen Jahren - wunderschöne Kerzen gestaltet. Neben diesen kunstvollen Kerzen finden Sie auch einfache maschinell gefertigte Kerzen.

Zu den Öffnungszeiten der Kirche (montags - bis freitags von 09.00 bis 12 Uhr und sonntags von 15.00 - 18.00 Uhr) können Sie diese Kerzen bestaunen und erstehen. Und natürlich lädt die Kirche immer auch dazu ein, still zu werden und füreinander zu beten.

Erfahrungs-Schätze - täglich neu

Erfahrungs SchatzHand aufs Herz! Aber sind Sie schon mal in ein Geschäft gegangen, um Apfelkerne zu kaufen? - Vermutlich nicht. Wenn, dann werden Sie Äpfel gekauft haben.

Genau das, war auch das Anliegen Jesu. Er möchte, dass wir dieser Welt keine Apfelkerne, sondern leckere Äpfel anbieten. Dazu hat er uns seine Worte hinterlassen, die eine ständige Einladung sind, sie unser Leben werden zu lassen.

Jede Erfahrung - eine Kostbarkeit

BrückeVor einigen Tagen erinnerte ich mich daran, dass ich vor einigen Monaten bei einem Jugendtreffen in Rom ein italienisches Mädchen getroffen hatte. Da die Italiener wegen des Virus einen sehr harten Moment haben, beschloss ich, ihr zu schreiben. Ich schickte eine kurze Nachricht über WhatsApp und nach einer halben Stunde bemerkte ich, dass sie mir geantwortet hatte. Es war eine sehr lange Antwort, in der sie mir ihre Gefühle anvertraute. Die erste Zeile lautete: „Artemida, danke, dass Du  mir geschrieben hast“ - und die letzte: „Entschuldigung, vielleicht habe ich zu viel geschrieben, aber ich musste alles rauslassen und teilen. Es ist ein sehr schwieriger Moment für uns.“

täglich 5 Minuten - vernetztes Gebet

KerzeUnsere Welt - hier in Europa im Frühling angekommen - sehnt sich in dieser Zeit des Isolation nach Zeichen der Solidarität und des Lichts. Glaubende sind in dieser Zeit besonders eingeladen, die Welt mit all ihren Sorgen und Nöten Gott zu bringen und zu beten.

Beten heißt, ganz vor Gott da zu sein und das Herz sprechen zu lassen. In diesen Augenblicken geschieht viel mit uns. Oft merken wir es kaum. Aber wir spüren, es tut gut. Wir werden verwandelt! Wir werden hinein genommen in eine tiefe lebendige Begegnung.

Vernetzungsangebote von go4peace

Spinnennetz kleinWie können wir in Kontakt bleiben?

Diese Frage treibt uns seit Tagen im Blick auf unsere Pfarreien und auf das Netzwerk go4peace um, je mehr wir in unsere Privat-Bereiche verwiesen werden.

Wir laden ein, jeden Morgen einen Blick ins Tagesevangelium mit uns zu wagen. Dazu findet sich ein kleines Video im Netz - jeweils ab 9 Uhr...

"Betende Ver-NETZ-ung" im Licht einer Kerze

TeamEine Idee in Zeiten von Corona.

Der Virus führt Menschen mehr und mehr in Isolation und Einsamkeit. Grenzen sind dicht gemacht worden.
Schulen, Kitas und Einrichtungen des öffentlichen Lebens sind geschlossen. Gesellschaftliche, kulturelle, sportliche, kirchliche Veranstaltungen werden abgesagt. All das geschieht, um die Ausbreitungsdynamik des Virus zu verlangsamen.

Gleichzeitig ruft diese Situation nach Solidarität und gelebtem Miteinander.

Corona-Virus - Regelungen im Pastoralverbund

Stand: 25. April 2020

Corona FotoLiebe Gemeinden,

in dieser Zeit ist sachgerechtes Handeln in allen gesellschaftlichen Bereichen und damit auch im kirchlich-pastoralen und liturgischen Bereich gefragt, um Infektionen und die Ausbreitung des Virus nach Möglichkeit zu vermeiden.

"RUHE-PUNKT" in der Gesamtschule Kamen

Anker GSEinfach mal raus aus dem Schulstress. Ein paar Minuten für sich – mitten im Alltag – im „RUHE-PUNKT“ im Kunstgarten der Gesamtschule. Dazu lädt go4peace Schülerinnen und Schüler der Städtischen Gesamtschule Kamen in der Zeit vom 23. März bis zum 02. April 2020 ein. Als Ort der Ruhe dient eine Jurte, die - in Zusammenarbeit mit den evangelischen Pfadfindern vom Stamm der Gralsritter aus Kamen - mitten im Gelände der Gesamtschule aufgebaut wird.

Ausstellung "GEMEINSAM"

Gemeinsam 01Gemeinsam mit viel Liebe, Enthusiasmus und einer großen Portion Neugier auf Neues, ist dieses tolle integrative Mosaikbild entstanden. Eine Woche lang haben 10 Kinder im Alter von 6-12 Jahren an der Friedrich-Ebert-Schule in Kamen unter der Anleitung von Ulrich de Greiff und Marlene Siekmann fleißig gewerkelt. Das Ganze ist ein ins Leben gerufene Ferienprojekt der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und dem Verein ProMensch e.V. in Kooperation mit der OGGS Kamen.