Frieden im Alltag

Hände HPEine Erfahrung, zugespielt aus unserer Stadt:

"Ein Junge hatte einen anderen Jungen aus der Klasse völlig unerwartet und ohne gravierenden Grund ins Gesicht geschlagen. Die Kinder waren sehr wütend auf ihn. Als ich kam, hatte er seinen Kopf in den Armen versteckt und er schluchzte.

Organisatorisches zu den Weihnachtsgottesdiensten

Krippe HPWir freuen uns, in diesen herausfordernden zukunftsträchtigen Zeiten in den Weihnachtstagen gemeinsam in unseren beiden Kirchen Heilige Familie Kamen und Sankt Marien Kaiserau Gottesdienst feiern zu können. Wie im Pfarrbrief veröffentlicht, finden diese Gottesdienste in der Kirche Heilige Familie am Heiligen Abend um 18 und 22 Uhr, am 1. Weihnachtstag um 09.30 und 11 Uhr und am 2. Feiertag um 11 Uhr statt. In der Kirche Sankt Marien Kaiserau sind die Gottesdienste am Heiligen Abend um 18 Uhr, am 1. Feiertag um 09.30 und am 2. Feiertag auch um 09.30 Uhr.

Pfarrbüro - geschlossen

Schloss HPMit der Corona-Schutzverordnung vom 15.12.2020 hat uns aus Paderborn die Nachricht erreicht, dass die Pfarrbüros ab sofort - abgesehen von dringenden Notfällen - für den Publikums-Verkehr zu schließen sind.

So sind wir zu den gewohnten Öffnungszeiten telefonisch für Sie erreichbar.

Friedenslicht aus Bethlehem

Friedenslicht 05 HPAm 3. Adventssonntag ist das Friedenslicht aus Bethlehem in Kamen eingetroffen. Pfadfinder aus Unna haben es in Dortmund in Empfang genommen. Von dort wurde es nach Kamen geholt. Es ist in der Kirche Heilige Familie Kamen ab sofort jeden Werktag (ausgenommen Montag) von 09.30 - 12.00 Uhr abholbar. In der Kirche Sankt Marien Methler können Sie es ab Donnerstag, 17.12.2020 jeweils dienstags und freitags von 15-17 Uhr und donnerstags von 9 - 12 Uhr abholen. Wir freuen uns, dass dieses Zeichen des Friedens auch in Zeiten von Corona in unseren Pfarreien angekommen ist.

Kamen - Bethlehem - hin und zurück

Bethlehem Gang HPEs brauchte einen Ort, wo der verborgene Gott in seinem Sohn auf dieser Erde geboren werden wollte. Es wurde Bethlehem. Seit vielen Jahren holen Pfadfinder aus Österreich das Licht aus Bethlehem und verteilen es an Menschen guten Willens. Ebenfalls machen sich die benediktinischen Mönche der Dormitio-Abtei in Jerusalem seit vielen Jahren nach der weihnachtlichen Mitternachtsmesse mit ihren Gästen zu Fuß auf den Weg nach Bethlehem. Vorher laden sie Menschen aus aller Welt ein, ihnen Namen zu schicken, die sie auf diesem Weg mitnehmen sollen. Sie schreiben sie auf eine Buchrolle und tragen sie mit. Im Jahr 2019 haben sie auf diese Weise 112 000 Namen mitgenommen.

Ich war hungrig...

foodbox HPAdventliche FOODBOX –
Not sehen und handeln

Gemeinsam mit dem „Netzwerk – Wohnung e.V.“, das mit der Kreis-Caritas verbunden ist, bitten wir im Pastoralverbund Kamen-Kaiserau um Lebensmittel für Menschen in Not in unserer Stadt.

Anmeldung - Weihnachtsgottesdienste

Weihnachtsgottesdienst HPWir freuen uns auf Sie zu unseren diesjährigen Weihnachtsgottesdiensten.

Aufgrund der corona-bedingten Schutzmaßnahmen geben wir hier wichtige Informationen, die uns ermöglichen, weihnachtliche Begegnungen und Gottesdienste im Raum unserer Kirchen zu gestalten:

Schuhe für Elefanten-Füße

HS 01 HPDonnerstag, 19.11.2020, es ist so weit. Haupt- und Gesamtschule haben alle Pakete für den Transport nach Bosnien-Herzegowina gesammelt. Die Caritas der Pfarrei Heilige Familie hatte auch alle Päckchen abgegeben. Ich fahre zur Gesamtschule. Einige Schüler rund um Sebastian Lenz helfen, die Pakete in mein Auto zu bringen. Ein Mädchen schleppt schwer an einem übergroßen Paket...

 

„Sternenzauber“ - Geschenke für Flüchtlingskinder

Sternenzauber HP„Ich war fremd und ihr habt mich besucht!“ – Das Schicksal der Fremdheit trifft weltweit immer mehr Menschen und dazu zählen viele Kinder. Auch in Kamen haben wir Kinder wohnen, die als Flüchtlinge in unsere Stadt gekommen sind. Im Alter von 0 -12 Jahren sind es ca. 80. Diesen Kindern möchten wir gern am Heiligen Abend ein kleines Geschenk zukommen lassen.

Kostbare Augenblicke in Peter und Paul

Totengedenken Peter Paul HPIm Altenzentrum Peter und Paul ist es uns ein wichtiges Anliegen, einmal im Jahr unserer verstorbenen Bewohner*innen des letzten Jahres gemeinsam zu gedenken. Wir begehen diesen wertvollen Brauch normalerweise in einem Gottesdienst mit anschließendem Kaffeetrinken und Austausch, gemeinsam mit den Angehörigen, den Bewohner*innen und den Mitarbeitenden. Aufgrund der momentanen Situation war es leider nicht möglich, das Gedenken in dieser Form zu begehen.

Mund - und Nasenschutz im Gottesdienst

Mundmaske02 HPAus dem Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn erreicht uns folgende Information:

Aufgrund der angestiegenen Zahlen der Corona-Infizierten gilt ab sofort, dass Gottesdienstbesucher*innen verpflichtet sind, während des Gottesdienstes durchgängig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, folgich auch am Sitzplatz und auf dem Weg zum und vom Kommunion-Empfang und auch im Bereich der Sakristei.

Gottesdienstordnung

Gottesdienstordnung HPAb dem Wochenende 12./13.09.2020 wird die Messordnung aus der Zeit vor Corona wieder eingeführt. Das bedeutet:

ab Samstag, 12.09. als Vorabendmesse im Pastoralverbund um 18:30 Uhr in der Kirche Heilige Familie und

ab Sonntag, 13.09. als Sonntagsmessfeier um 9:30 Uhr in St. Marien und um 11:00 Uhr in der Kirche Heilige Familie.

Corona-Kollekte für die Weltkirche

Corona Kollekte HPDie Kirche erreicht in Lateinamerika, Afrika, Asien oder im Südosten Europas mit einem dichten Netzwerk die Menschen bis in die kleinsten Orte hinein. Damit kann sie in der Corona-Krise gerade den Ärmsten helfen, die von der Corona-Pandemie am meisten betroffen sind. Die Bistümer, Hilfswerke und Orden in Deutschland verstärken ihre Unterstützung dieses Netzwerkes. Eine solche weltkirchliche Solidarität gehört zum Grundwesen der Kirche und setzt die Frohe Botschaft Jesu Christi in die Tat um.

Gemeinsam

Sonne HPGemeinsam – mit viel Liebe, Enthusiasmus und einer großen Portion Neugier auf Neues, ist ein tolles integratives Mosaikbild entstanden. Eine Woche lang haben 10 Kinder im Alter von 6 -12 Jahren an der Friedrich-Ebert-Grundschule in Kamen unter Anleitung von Ulrich de Greiff und Marlene Siekmann fleißig gewerkelt. Heraus gekommen ist ein wunderbares buntes Mosaik.

Eucharistiefeiern

Eucharistie 02Von Sonntag, 09.08.2020, bis  Sonntag, 06.09.2020 werden in beiden Gemeinden des Pastoralverbundes Kamen Kaiserau zwei Messen gefeiert - jeweils um 9:30 und um 11:00 Uhr in den Kirchen Heilige Familie und Sankt Marien Kaiserau. Grund für diese Planung ist, genügend Platz für die Gottesdienstbesucher zu haben. Wir möchten nach Möglichkeit niemanden nach Hause schicken, der zur Kirche kommt.

go4peace Sommeraktion 2020

Moderatoren HPVon Donnerstag, den 23.07. bis Sonntag, den 02.08.2020, startet go4peace die Sommeraktion dieses Jahres 2020.

10 go4peacler treffen sich zu diesem Zeitpunkt im Pfarrzentrum Heilige Familie Kamen. Sie wohnen zu Hause und sind tagsüber zusammen. Sie bieten ein spannendes Programm - vernetzt mit Gruppen in ganz Europa!

"Ich für Dich!" - Mini-Treff

Weltkugel MinisGanz leise kamen sie am Donnerstag, dem 25.06.2020 in die Kirche Heilige Familie, Messdienerinnen und Messdiener aus den beiden Pfarreien Heiliige Familie Kamen und Sankt Marien Kaiserau. Jeder bekam eine Kerze, die jeder einzelne für einen Menschen ansteckte und in die Weltkugel stellte. Schnell war ein Foto gemacht und ausgedruckt.

Ferien zu Hause

Ferien 02Wir wünschen allen eine frohe und gesegnete Ferienzeit! Viele Ferienpläne mußten und müssen in diesem Jahr aufgrund der Corona-Schutzmassnahmen geändert werden. Für so manchen bedeutet das, die Ferientage zu Hause zu verleben. Da ist neue Kreativität gefragt.

Hier ein paar Ideen und am Ende ein Feriensegen - gefunden auf dem Hamburger Bahnhof.

"Blumen" aus "Peter und Paul"

Blumen 02In der Fastenzeit war in der Kapelle vor dem Altar ein kleiner Tisch mit einer Christus-Ikone aufgestellt. Bewohner und Mitarbeiter hatten die Möglichkeit, ihre Bitten, Sorgen und ihren Dank auf einen kleinen Zettel zu schreiben und ihn in ein Körbchen vor der Ikone zu legen. Manche Bewohner, denen das Schreiben schwer fällt, ließen sich dabei helfen oder sie nutzten die Möglichkeiten, ihre Anliegen in Form eines Steines vor Jesus zu bringen und in das Körbchen zu legen.