Rückmeldung von Dr. Reinhard Fehling zum Dreikönigskonzert mit Amelie Held

Amelie Held an der Klais-Orgel in der Kirche Heilige Familie

„Jetzt kann ich die Weihnachtszeit richtig abschließen“ meinte eine Konzertbesucherin des 6. Dreikönigskonzerts am So., 08.01.2023 in der Pfarrkirche Heilige Familie. Und wirklich: Wie mit weihnachtlichen Musikfäden durchwirkt, erklang das von der 26-jährigen Orgelvirtuosin Amelie Held klug und mit Geschmack disponierte 70-minütige Konzert. Für die ca. 150 Zuhörenden dürfte es ein singuläres Ereignis gewesen sein. Eine solche Brillanz, eine solch beindruckende Virtuosität, die buchstäblich alle Register zog, dürfte in Kamen noch nicht zu hören gewesen sein. Lukas Bajon, der seit mehr als einem Jahrzehnt die Orgel der Kirche „traktiert“, hat seine Beziehungen spielen lassen und die junge Organistin nach Kamen geholt. Er war es auch, der immer wieder auf die Notwendigkeit der Sanierung der alten Orgel (1934 in Betrieb genommen und bisher zweimal restauriert) hingewiesen und durch interessante Orgelkonzerte wiederholt ins Gedächtnis gerufen hat. Einen besseren Auftakt zu den aufwändigen Instandsetzungsarbeiten (Spenden erwünscht!) als dieses Konzert hätte man sich kaum vorstellen können.

Von den Barockmeistern Buxtehude und Bach wurde über die Romantik und ihre Ausläufer (Mendelssohn, Widor, Reger) der Bogen in die neuere Zeit geschlagen. Den verschiedenen Stilen entsprechend hatte die Organistin ihr Instrument abwechslungsreich und transparent registriert, sodass der gefürchtete „Orgelbrei“ trotz des langen Nachhalls in der Kirche keine Sekunde Thema war. Mal filigran, mal mächtig brausend, steigerte sich das Konzert bis zu den abschließenden „Variations sur un Noël“ des 1971 verstorbenen Marcel Dupré. Was da an Klangfarben, rhythmischen Effekten und geballter Orgelmacht in den Kirchenraum niederfuhr, ließ die Herzen erbeben und die Wände wackeln. Eine junge Frau holte alles aus dem „alten Kasten“ heraus und beendete mit Glanz und Gloria die weihnachtliche Zeit.

Mit diesen Worten von Reinhard Fehling sagen wir Amelie Held und Lukas Bajon von Herzen Dank für diesen gelungenen Abschluss der Weihnachtszeit.

Spenden für die Sanierung der Orgel sind ab sofort herzlich willkommen. Spendenkonto:

Pfarrei Heilig Kreuz Kamen
IBAN: DE08 4416 0014 5021 3901 01
BIC: GENODEM1DOR
Dortmunder Volksbank
Stichwort: Orgelrestaurierung Heilige Familie Kamen

Pfarrer Bernhard Nake

  • Pfarrei Heilig Kreuz Kamen
    mit den Kirchen
    Hl. Familie Kamen und
    St. Marien Kaiserau

  • Kirchplatz 6a
    59174 Kamen

  • 02307-964370

  • 02307-9643730

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!