Jugend

Kamen - Bethlehem - hin und zurück

Bethlehem Gang HPEs brauchte einen Ort, wo der verborgene Gott in seinem Sohn auf dieser Erde geboren werden wollte. Es wurde Bethlehem. Seit vielen Jahren holen Pfadfinder aus Österreich das Licht aus Bethlehem und verteilen es an Menschen guten Willens. Ebenfalls machen sich die benediktinischen Mönche der Dormitio-Abtei in Jerusalem seit vielen Jahren nach der weihnachtlichen Mitternachtsmesse mit ihren Gästen zu Fuß auf den Weg nach Bethlehem. Vorher laden sie Menschen aus aller Welt ein, ihnen Namen zu schicken, die sie auf diesem Weg mitnehmen sollen. Sie schreiben sie auf eine Buchrolle und tragen sie mit. Im Jahr 2019 haben sie auf diese Weise 112 000 Namen mitgenommen.

Schuhe für Elefanten-Füße

HS 01 HPDonnerstag, 19.11.2020, es ist so weit. Haupt- und Gesamtschule haben alle Pakete für den Transport nach Bosnien-Herzegowina gesammelt. Die Caritas der Pfarrei Heilige Familie hatte auch alle Päckchen abgegeben. Ich fahre zur Gesamtschule. Einige Schüler rund um Sebastian Lenz helfen, die Pakete in mein Auto zu bringen. Ein Mädchen schleppt schwer an einem übergroßen Paket...

 

„Sternenzauber“ - Geschenke für Flüchtlingskinder

Sternenzauber HP„Ich war fremd und ihr habt mich besucht!“ – Das Schicksal der Fremdheit trifft weltweit immer mehr Menschen und dazu zählen viele Kinder. Auch in Kamen haben wir Kinder wohnen, die als Flüchtlinge in unsere Stadt gekommen sind. Im Alter von 0 -12 Jahren sind es ca. 80. Diesen Kindern möchten wir gern am Heiligen Abend ein kleines Geschenk zukommen lassen.

go4peace - Advent international

2020 12 12 Plakat HP KaKKreativ und engagiert – so ist die kleine go4peace-Gruppe aus Kamen und Dortmund in diesen Tagen von Corona unterwegs, um adventliche Impulse in das internationale Netzwerk hineinzugeben. Geplant war ein sozialer Tag mit verschiedenen Aktionen über Europa verstreut. Aufgrund der erhöhten Infektionszahlen ist, die Entscheidung getroffen worden, den Tag „ganz ins Netz“ zu verlegen.

go4peace-Jahresimpulse 2021

Stadtleben 03Alltagsbegegnungen 

Jesus war einer wie wir. Er lebte mit Menschen, die seine Wege kreuzten. Viele Begegnungen waren nicht geplant. Sie ergaben sich, wie z.B. das Zusammentreffen mit dem kleinen Jungen, der seine zwei Fische und fünf Brote hergibt, die Begegnung mit dem Hauptmann von Kafarnaum, dessen Glaube Jesus zutiefst berührt...